Spätestens seit der Anmeldung in der Schule, wenn nicht schon früher, ist der Schulstart ein Thema bei Ihrem Kind und in Ihrer Familie. Eine Chance für Sie, Ihr Kind doch von Dingen zu überzeugen, die es eigentlich nicht gerne tut oder etwas bewusster, zum Beispiel die Sonntage für Ausflüge und Lernabenteuer zu nutzen. Und wenn Sie die Erlebnisse und Ergebnisse in einem Schulstart-Heft sammeln, haben Sie zum einen eine schöne Erinnerung und zum anderen im späteren Schulleben eine Motivationsmöglichkeit.

 

Aussehen des Schulstart-Heftes

Im Grunde ist das Schulstart-Heft nichts anderes als ein hübsches oder hübsch dekoriertes Heft mit stabilerem Einband. Es kann auch ein Fotoalbum sein, das seitdem Sie digital fotografieren ungenutzt herumliegt 🙂 Auf das Heft schreiben Sie in Großbuchstaben den Namen Ihres Kindes oder drucken ihn in einer hübschen Schrift am PC aus und kleben ihn auf. Wenn Ihr Kind den Namen schon schreiben kann, können Sie auch eines seiner Schreibwerke nutzen. Vielleicht kleben Sie noch ein Foto Ihres Kindes auf oder Sie lassen es Formen und Bilder ausschneiden bzw. Sticker auswählen, die den Einband verschönern.

Inhalte des Schulstart-Heftes

In dem Heft sammeln Sie nun alles, was mit der Einschulung zu tun hat, vom Parkschein bei der Schulanmeldung bis zum Stempel von der Einschulungsuntersuchung. 🙂 Wenn Sie über einen Scanner verfügen, können Sie die Dokumente einscannen, verkleinert ausdrucken und von Ihrem Kind einkleben lassen. Aber auch Schreibergebnisse und Lernerlebnisse finden hier Ihren Platz, zum Beispiel:

  • ein Foto vom Ausflug im Zoo
  • ein Bild aus einer Malwerkstatt im Museum
  • die Eintrittskarte der ersten Theateraufführung oder des ersten Kinobesuchs
  • Blätter oder Pflanzen vom Waldspaziergang
  • ein Stück Zeitung vom Besuch der Zeitungsdruckerei
  • ein Los von der Kirmes
  • Autokennzeichen, die Ihr Kind gesammelt hat
  • ein Schullied, das es im Kindergarten gelernt hat (kleine Anekdote: In meinem ersten Kindergartenjahr bin ich vom Kindergarten immer zu meinem Vater ins Büro, der dann mit mir nach Hause ging. Aber vorher musste ich ihm noch die neu gelernten Lieder vorsingen und er hat sie auf der Schreibmaschine getippt.)
  • eine Kopie des Briefes an die Oma
  • eine Bildergeschichte, die Ihr Kind gemalt hat …

Das sind nur Anregungen, wann immer Sie oder Ihr Kind den Eindruck hat, das gehöre ins Schulstart-Heft, schreiben Sie es auf oder kleben Sie es ein. Wenn der Kindergarten Ihres Kindes nach dem Portfolio-Konzept arbeitet, wird Ihr Kind das Prinzip schnell übertragen und von selbst mit dem ein oder anderen Werk für das Heft kommen.

Mit dem Schulstart-Heft motivieren

Das Schulstart-Heft ist in erster Linie eine schöne Erinnerung. Aber es kann Ihnen auch helfen, wenn Ihr Kind einmal frustriert ist und das Gefühl hat, es könne nichts und schon gar nicht den Schulstoff lernen. Ich habe das selbst in meiner Arbeit mit Kindern oft erlebt, dass Kinder nicht glauben konnten, dass sie jemals den schwierigen Schulstoff begreifen könnten. Für diese Momente habe ich stets Arbeitsergebnisse aus den ersten Tagen aufbewahrt. Immer waren die Kinder überrascht, was sie früher nicht konnten und was ihnen dann so leicht und selbstverständlich erschien. Ein Junge war wirklich fassungslos und wollte mir nicht glauben, dass die Kritzeleien von ihm stammten 🙂 Vielleicht braucht Ihr Kind solche Motivation gar nicht, dann ist das Schulstart-Heft eben nur eine wertvolle Sammlung, in die es später hineinschauen und sich erinnern oder die es einem jüngeren Geschwisterkind zeigen kann.