In einem Blogbeitrag habe ich schon viele Hinweise rund um den Kauf des Schulranzens zusammengestellt. Bei der Recherche sind ein paar Fragen offen geblieben, die ich jemandem gestellt habe, der sich beruflich den ganzen Tag mit Ranzen beschäftigt – Wolfgang Braun von Sternjakob, der Firma, die u. a. Scout-Ranzen herstellt. Ich weiß, es gibt noch andere Ranzenhersteller, aber da einige meiner Lernhilfen im Lingen Verlag in Kooperation mit Scout erscheinen, lag es nahe, da zuerst nachzufragen.

Spezielle Ranzenmodelle

Beim Gewinnspiel gab es zum einen die Frage, ob es Ranzen für besonders kleine Kinder gibt und zum anderen, welche Ranzen für Kinder geeignet sind, die muskulär unausgeglichen sind. In dem Fall war das Kind mit einem Schlüsselbeinbruch zur Welt gekommen und zeitweise einseitig am Oberkörper gelähmt. Das ist ein besonderer Fall, findet auch Wolfgang Braun, er empfiehlt wie auch für besonders kleine Kinder den leichten schlanken Scout Sunny Ranzen, der u.a. auch über einen Brustgurt und Hüftgurt, zur Gewichtsverlagerung auf den Beckenkamm verfügt.

Auswahl der Designs für Ranzen

Wolfgang Braun verrät, dass das Unternehmen immer wieder Kinder nach deren Vorlieben befragt und beobachtet, was sich im Umfeld der Kinder abspielt, womit die Kinder spielen und welche Kleidung sie tragen. Vor allem versuchen die Entwickler herauszufinden, was in nächster Zeit angesagt ist, welche Filme für das Alter ins Kino kommen, welches Spielzeug entwickelt wird, welches die angesagten Sportler, Musiker und sonstige Meinungsführer werden könnten. Die neuen Motive werden dann bei den Vorschulkindern und deren Eltern getestet.

Qualitätskontrolle für Ranzen

Ich erinnere mich, dass ich vor vielen Jahren einmal an der Entwicklung einer Qualitätsprüfung beteiligt war. Deshalb hat mich besonders interessiert, wie man sich die Qualitätskontrolle vorstellen muss. Dank Wolfgang Braun weiß ich nun mehr über die Qualitätskriterien der Schulranzen-DIN 58124, nach denen auch der TÜV prüft. So zum Beispiel muss ein gefüllter Ranzen mit einem Gesamtgewicht von 6 kg einen Fall aus 1 m Höhe auf eine Pressspanplatte ohne Beschädigung überstehen. Beim Scout werden darüber hinausgehende Kriterien in den Blick genommen, zum Beispiel lässt man den Ranzen mit dem Gesamtgewicht zusätzlich auf die Ecken fallen und führt darüber hinaus diese Tests mit Ranzen durch, die zuvor 12 Stunden bei – 18 Grad gelagert wurden. Da würde ich ja gerne mal zuschauen, ich schreibe es auf meine To-See-Liste und frage mal nach, ob das geht 🙂

Erst einmal wünsche ich einen entspannten Ranzenkauf und lege Ihnen noch einmal sehr ans Herz, den Tornister mit dem Kind zu kaufen und es verschiedene Schultaschen anprobieren zu lassen. Bei etwa 200 Schultagen im Jahr, kommen einige Stunden zusammen, in denen Ihr Kind den Ranzen tragen, auf- und absetzen muss. Wenn der Ranzen dann nicht richtig sitzt, schadet das unter Umständen der Gesundheit, auf jeden Fall nervt es und senkt die Laune.

Auf welchen Ranzen ist die Wahl bei Ihrem Kind und Ihnen gefallen?