Gerade bekam ich per E-Mail eine Frage, die bei jedem Elternabend zum Thema Einschulung auftaucht: Bis wohin müssen Kinder zählen können, wenn sie in die Schule kommen? Die kurze Antwort würde lauten: Das hängt von der Schule ab, manche erwarten, dass Kinder bis 10, andere, dass sie bis 20 und wieder andere, dass sie gar nicht zählen können. Ja, so ist das leider. Dabei ist das Zählen gar nicht so wichtig, wichtiger ist, dass ein Kind weiß, was es mit Zahlen auf sich hat.

Zählen ist mehr als das Aufsagen eines Zahlwortgedichts

Die meisten Kinder sind stolz darauf, dass sie zählen können und rattern einem eine Zahlwortkette herunter als Beweis, dass sie schon zählen können. Das ist toll und darf gelobt werden. Aber: Eltern sollten nicht von diesem „Zahlengedicht“ auf das Zahlverständnis schließen. Zählen ist NICHT, eine Reihe von Zahlworten aufzusagen, sondern die Anzahl von Gegenständen mithilfe der Zahlwortkette – Apfel 1 = 1, Apfel 2 = 2, Apfel 3 = 3, das sind drei Äpfel. Ein Kind, das dieses Grundprinzip verstanden hat, kommt in der Schule besser zurecht als ein Kind, das bis 50 auswendig die Zahlwörter nennen kann und nicht weiß, was sie bedeutet. Wenn Sie Ihr Kind also unterstützen möchten, dann sprechen Sie ihm nicht eine Zahlwortreihe vor, sondern zählen vor.

Zählen üben bei Würfelspielen

Und da sind wir bei den Würfelspielen, von denen ich immer schwärme. Bei einem Spiel wie Mensch ärgere dich nicht, lernen und erleben Kinder Zählen ganz nebenbei, indem sie entsprechend der erwürfelten Zahl Felder vorrücken. Auch beim Tisch decken übt ein Kind zählen – Sie sind fünf Familienmitglieder, also muss es fünf Teller aus dem Schrank nehmen und die ermittelt es, indem es die Teller abzählt. Sie sehen schon, dass es nach diesem Prinzip egal ist, ob ein Kind bis 10 oder bis 20 zählen kann. Es muss nur mehr Zahlennamen kennen. Die lernt es ohnehin in der Schule und wenn es sie vorher wissen möchte oder sich das nebenbei ergibt, ist es prima, wenn nicht, auch ok. Wichtig ist, dass die Zahlennamen nicht sinnlos im Raum stehen, sondern mit einer Anzahl von etwas verbunden werden.

Zahlenbilder erkennen und schreiben

Das Zählen ist die eine Seite des Themas „Zahlen“, die andere Seite ist das Lesen und Schreiben von Zahlen. Auch hier sind sich die Lehrer nicht einig, was ein Kind unbedingt können sollte. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kinder im Jahr vor der Einschulung von sich aus beginnen, Zahlen zu schreiben und zu lesen, wie sie von sich aus plötzlich Interesse an Buchstaben haben. Und ich finde, dass man grundsätzlich, Interesse nutzen sollte, um etwas zu lernen oder zu vermitteln. Sobald Ihr Kind, das gilt für Erwachsene übrigens genauso, neugierig ist und etwas wissen oder lernen möchte, erhöht sich die Chance, dass es das Gelernte behält. Wenn es also wissen möchte, wie diese oder jene Zahl geschrieben wird – und wenn es eine Million ist – zeigen Sie es ihm. Es kann mit der 1.000.000 nichts anfangen, aber es hat die Zahl schon mal gesehen und sieht, dass das viel mehr ist als 10. Wie bei den Buchstaben ist es gut, wenn Sie Ihrem Kind gleich die richtige Schreibweise einer Zahl schreiben. So gewöhnt es sich daran und muss in der Schule nicht umlernen.

Zahlen richtig schreiben

Grundsätzlich werden auch die Zahlen in unserer Schrift von links nach rechts und von oben nach unten geschrieben. Beim Schreiben der 1 fängt man also am linken „Zipfel“ der 1 an, zieht den Stift zur Spitze und dann einen geraden Strich nach unten. Eine Ausnahme ist die 5 – und deshalb sollten Sie ein Auge darauf haben, damit sie nicht spiegelverkehrt geschrieben wird – man fängt rechts oben an, zieht nach links, nach unten und macht den Bogen nach recht – und die 6, dafür beginnt man wieder rechts oben und zieht dann nach unten und links. Besonders knifflig ist übrigens die 9. Da beginnt man nicht etwa in der Mitte und zieht den Bogen nach links, oben und unten. Man fängt oben an, zieht einen Kreis und geht dann rechts des Kreises nach unten und macht den unteren Bogen. Allerdings entsteht auf beiden Wegen eine erkennbare 9. Vor allem die 5 ist tückisch, weil die Kinder nach meinen Erfahrungen schnell dazu neigen, die 5 spiegelverkehrt zu schreiben und das sollen sie sich ja nicht angewöhnen.

Wem das zu kompliziert war – ich sehe es ein 🙂 und bin ja schon froh, dass ich wenigstens eine 9 in meinem PC gefunden habe – der findet in vielen Lernhilfen die Zahlen mit Pfeilen versehen, in unserem Scout-Lernblock „Zahlenspaß“ zum Beispiel

Zahlenrallye durch die Stadt

Ein Tipp noch, wenn Ihr Kind sich gerade für Zahlen interessiert. Lassen Sie es auf einer Zeitungsseite jede Zahl in einer vorher zugeordneten Farbe einkreisen, übrigens eine schöne Beschäftigung beim Warten 🙂 Sie können auch schnell mal eben auf einem Zettel die Zahlen und Buchstaben durcheinander aufschreiben wie auf dem Bild oben. Oder erstellen Sie vor einem Sonntagsbummel durch die Stadt eine Karte mit den Ziffern von 1 bis 9 und lassen Sie Ihr Kind für jede entdeckte Zahl einen Strich neben die Ziffer machen. Am Schluss können Sie gleich gemeinsam zählen 🙂